Menu
Partners
Fortuna Düsseldorf - MSV Duisburg
Fortuna Düsseldorf - MSV Duisburg
02. October 2017 20:30
Link kopiert

Einlass: 19:00 Uhr
Anstoß: 20:30 Uhr

 

Nach Jahn Regensburg gastiert mit dem MSV Duisburg der zweite Aufsteiger hintereinander in der ESPRIT arena. Das Straßenbahnderby, wie die Partie gegen die „Zebras“ oft genannt wird, steigt am Montagabend, 20:30 Uhr, unter Flutlicht im Wohnzimmer der Fortuna. Der MSV hat einen wechselhaften Saisonstart hinter sich, auswärts allerdings überzeugten die Duisburger durchgehend.


Trainer & Umfeld
Wie die Mitaufsteiger Jahn Regensburg und Holstein Kiel ist der MSV Duisburg als Außenseiter in die neue Saison gestartet. Doch an den „Zebras“ haben sich – genau wie an den anderen beiden Teams – schon so manche Favoriten die Zähne ausgebissen. Die Hoffnungen des Umfelds auf den Klassenerhalt sind folglich gewachsen und die Duisburger wirken besser vorbereitet als vor ihrem letzten Anlauf in der 2. Bundesliga: Nach dem Aufstieg 2015 holte der MSV aus den ersten neun Partien im Unterhaus nur zwei Punkte und kehrte nach nur einem Jahr wieder in die 3. Liga zurück. Die Duisburger wirken gefestigt – auch dank Trainer Ilia Gruev, der den MSV im November 2015 übernahm, nach dem Abstieg im Amt blieb und den Wiederaufstieg schaffte.

Der Saisonstart
Der MSV zeigt in dieser Saison bislang zwei Gesichter – eines zuhause in der Schauinsland-Reisen-Arena und eines auf fremden Plätzen. In der Heimtabelle liegt der MSV mit einem Punkt und 4:12 Toren aus vier Spielen auf dem letzten Platz. Auswärts sammelten die „Zebras“ bei 8:4 Treffern hingegen schon sieben Zähler, was gleichbedeutend mit Rang fünf in dieser Wertung ist. Der wechselhafte Saisonstart des MSV wird schön durch die Spieltage fünf bis sieben zusammengefasst: nach einem furiosen 4:0-Auswärtssieg in Bielefeld gerieten die Duisburger zuhause mit 1:6 gegen Nürnberg unter die Räder, ehe es bei Absteiger Ingolstadt nach großem Kampf ein 2:2-Remis gab.

Die Mannschaft
Im Großen und Ganzen wurde der Kader aus der Aufstiegssaison zusammengehalten und punktuell clever verstärkt. Cauly Oliveira Souza (Fortuna Köln) und Gerrit Nauber (Sportfreunde Lotte) kamen aus der 3. Liga und haben sich schnell dem Niveau im Unterhaus angepasst, mit Lukas Fröde (Würzburger Kickers) und Moritz Stoppelkamp (Karlsruher SC) hat der MSV zudem zwei Spieler verpflichtet, die den Abstiegskampf noch aus der letzten Spielzeit kennen. Zum Königstransfer scheint sich aber Stürmer Boris Tashchy zu entwickeln: Der Ex-Stuttgarter hat in acht Spielen bereits viermal getroffen und somit ein Drittel der MSV-Tore erzielt, könnte am Montag allerdings verletzt ausfallen. Ehemalige Fortunen gibt es im Duisburger Kader auch: Neben Stoppelkamp, der in der Jugend für F95 aufgelaufen ist, haben auch Dustin Bomheuer, Tugrul Erat und Thomas Bröker bereits für die Flingeraner gespielt.

Mögliche Aufstellung
Flekken – Erat, Nauber, Bomheuer, Wolze – Souza, Schnellhardt, Fröde, Stoppelkamp – Iljutchenko, Onuegbu

Bilanz Heim: 22 Spiele / 10 Siege / 8 Unentschieden / 4 Niederlagen
Bilanz Auswärts: 22 Spiele / 6 Siege / 7 Unentschieden / 9 Niederlagen
Bilanz Gesamt: 44 Spiele / 16 Siege / 15 Unentschieden / 13 Niederlagen

Quelle: www.f95.de


Tickets gibt es hier
Informationen zum Hospitality- und VIP-Angebot bei Fortuna Düsseldorf erhalten Sie hier
Dauerkarten für die Saison 2017/2018 gibt es hier