Menu
Partner
11. September 2016Sport

Fortuna Düsseldorf - SpVgg Greuther Fürth 1:1

Die Fortuna bleibt in dieser Saison ungeschlagen! Gegen die SpVgg Greuther Fürth gab es am Samstagmittag ein 1:1 (0:1). Die Franken waren im ersten Durchgang durch Khaled Narey in Führung gegangen, Oliver Fink glich für die Rot-Weißen zwölf Minuten vor dem Ende aus.

In dieser Woche gab es mit Blick auf die Startaufstellung für das Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth eine gute Nachricht: Alexander Madlung hatte seine Rückenprobleme überstanden und konnte wieder in der Innenverteidigung auflaufen, sodass er seinen Platz neben Kevin Akpoguma einnahm. Ansonsten blieb die erste Elf identisch zum Punktgewinn in Kaiserslautern.

Die Anfangsphase ging klar an die Rot-Weißen, jedoch zunächst ohne zwingend zu werden, da der letzte Pass oder die Hereingabe nicht den gesuchten Abnehmer fanden. Auf der anderen Seite ließ zunächst Robert Zulj bei einem direkten Freistoß einen Warnschuss los, den Michael Rensing noch abwehren konnte (20.). Gegen einen Versuch aus der Distanz von Rechtsverteidiger Khaled Narey war der Fortuna-Keeper jedoch machtlos (23.). Die Hausherren waren um eine schnelle Antwort bemüht, doch ein Kopfball von Madlung wurde noch entscheidend abgefälscht, sodass es nur Ecke gab – diese brachte nichts ein (25.). Auch ein Seitfallzieher von Adam Bodzek nach einer Ecke (29.) und ein Fernschuss von Axel Bellinghausen (30.) führten nicht zum Erfolg. Allerdings mussten die Rot-Weißen weiterhin höllisch aufpassen: Wieder probierte es Zulj aus der Distanz, aber Rensing war zur Stelle (31.).

In der letzten Viertelstunde war die Fortuna weiter bemüht, noch vor der Pause den Ausgleich zu erzielen. Das gelang jedoch nicht mehr, sodass es mit einem knappen 0:1-Rückstand in die Kabinen ging. Auch in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs hatten die Rot-Weißen wieder Probleme, zu Tormöglichkeiten zu kommen. Das spürte auch Coach Funkel, der mit Arianit Ferati nicht nur eine frische Offensivkraft brachte, sondern ihm damit auch zu seinem Pflichtspieldebüt für die Fortuna verhalf (57.). Bis zur 70. Minuten mussten die unermüdlich anfeuernden Fortuna-Anhänger warten, ehe es den ersten Abschluss gab, doch Fink traf nach Flanke des eingewechselten Jerome Kiesewetter den Ball nicht voll. Stattdessen wurde es wieder auf der anderen Seite brenzlig: Wieder tauchte Zulj im Strafraum auf, konnte aber von zwei Fortunen zu bedrängt werden, dass Rensing den Ball abwehren konnte (73.).

Dann der erste richtig gute Angriff der Fortuna und dieser führte direkt zum Erfolg: Der Ball wurde tief auf Rouwen Hennings gespielt, der setzte sich glänzend durch und bediente Kapitän Fink, der nur noch ins leere Tor zu schieben brauchte - 1:1 (78.). Danach war die Fortuna die Mannschaft, die den Sieg wollte. Doch es blieb beim Remis, mit dem beide Teams leben konnten.

Quelle: www.f95.de

Weitere News

07. November 2017Sport

DFL terminiert Spieltage 17 bis 22 in der 2. Bundesliga

Die DFL hat die Spieltage der 2. Bundesliga terminiert. Nach der Partie gegen Dynamo Dresden am 27.11.17 finden auch die kommenden drei Heimspiele der Fortuna Düsseldorf nicht an einem Samstag oder Sonntag statt.

Mehr
05. November 2017Sport

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Heidenheim 2:2

Nach fünf Heimsiegen in Folge musste sich die Fortuna gegen den 1.FC Heidenheim mit einem 2:2 begnügen. In einer hektischen Schlussphase gingen die Rot-Weißen zweimal in Führung mussten aber in der Nachspielzeit noch den Ausgleich hinnehmen.

Mehr
24. October 2017Sport

Fortuna Düsseldorf - Borussia Mönchengladbach 0:1

Die Fortuna hat das Niederrheinderby gegen Borussia Mönchengladbach mit 0:1 verloren. In einem zu jeder Zeit ausgeglichenen Spiel erzielte Thorgan Hazard den Treffer des Tages. Die größte Chance zum Ausgleich hatte Niko Gießelmann, als er einen Foulelfmeter an den linken Pfosten setzte. Damit sind die Rot-Weißen in der zweiten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden.

Mehr
23. October 2017Sport

Wichtige Infos zum Pokal-Derby Fortuna Düsseldorf - Borussia Mönchengladbach 24.10.2017

Die Vorfreude auf das Niederrheinderby zwischen der Fortuna und Borussia Mönchengladbach in der 2. Runde des DFB-Pokals steigt immer mehr. Die Partie wird am Dienstagabend bereits um 18:30 Uhr angepfiffen, Einlass ist um 16:30 Uhr. Da sich über 50.000 Zuschauer auf den Weg zur ausverkauften ESPRIT arena machen werden, ist ein hohes Verkehrsaufkommen zu erwarten. Daher sind folgende Hinweise zu beachten.

Mehr