Menu
20. September 2016 Sport

Fortuna Düsseldorf - VfL Bochum 3:0

Die Fortuna hat den West-Schlager gegen den VfL Bochum ungefährdet und hochverdient mit 3:0 gewonnen. Gegen die Gäste aus dem Ruhrgebiet stellten Marcel Sobottka und Rouwen Hennings die Weichen schon in der Anfangsviertelstunde auf Sieg. Nach dem Wechsel erhöhte Axel Bellinghausen auf 3:0.

Cheftrainer Friedhelm Funkel hatte schon im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Spiel angekündigt, in der harten Englischen Woche mit drei Spielen innerhalb von sieben Tagen über den einen oder anderen Wechsel in der Startformation nachzudenken. Am Ende entschied er sich für exakt einen: Kaan Ayhan ersetzte Axel Bellinghausen.
Schon nach drei Minuten durfte der Neuzugang den ersten Treffer bejubeln: Nach einem langen Ball von Adam Bodzek war Lukas Schmitz auf der linken Seite durch, seinen Pass in den Rückraum verwertete Marcel Sobottka zur Fortuna-Führung (3.). Die Bochumer waren um eine schnelle Antwort bemüht, doch Michael Rensing war nach einem Schuss von Thomas Eisfeld auf die kurze Ecke zur Stelle (5.). Es war von Beginn an eine muntere Partie. Auf der anderen Seite flankte Ihlas Bebou nach einem tollen Seitenwechsel von Schmitz auf den Kopf von Rouwen Hennings, doch ihm rutschte der Ball über den Scheitel (10.). Besser traf er ihn – wieder mit dem Kopf – keine Minute später, doch nach Flanke von Ayhan ging der Ball über die Latte (11.). Nur drei Minuten später das 2:0 für die Rot-Weißen: Tolles Zusammenspiel zwischen Bebou und Koch, der Rechtsverteidiger bediente Hennings und der Angreifer erzielte seinen ersten Treffer für die Fortuna (15.).


Koch gab diese Vorarbeit viel Selbstvertrauen: Nach 24 Minuten marschierte er durchs Mittelfeld und fasste sich aus der Distanz mit dem schwächeren linken Fuß ein Herz, aber VfL-Keeper Manuel Riemann war auf dem Posten. Die Angriffsversuche der Bochumer waren hingegen zaghaft: So kam Peniel Mlapa nach Vorarbeit von Eisfeld zwar zum Abschluss, der Ball ging jedoch deutlich über das Fortuna-Gehäuse (27.). Kurz vor der Pause probierte es Eisfeld noch einmal mit einem direkten Freistoß, traf aber nur das Außennetz (41.). Kurz danach musste Kapitän Oliver Fink den Platz mit Achillessehnenproblemen verlassen, für ihn kam Bellinghausen. An der verdienten und ungefährdeten 2:0-Führung zur Pause änderte sich nichts mehr.


Kurz nach dem Wechsel mussten die Rot-Weißen die Luft anhalten, als Mlapa im Strafraum zum Kopfball kam und den Außenpfosten traf (47.). Auf der anderen Seite behielt Sobottka seine Torjäger-Laune bei: Nach fantastischem Doppelpass mit dem starken Ayhan verzog er den Abschluss jedoch knapp (52.). In der nächsten nennenswerten Szene versuchte es der Neuzugang vom FC Schalke 04 selbst, aber Riemann konnte das Leder sichern (66.).
Stattdessen besorgte der eingewechselte Bellinghausen nach starker Vorarbeit von Bebou das 3:0 (68.). Der Rest war eine hochgradig souveräne Abwehrleistung, die zu einem ungefährdeten Sieg geführt hat. Schon in drei Tagen wartet die nächste schwierige Aufgabe, dann muss die Funkel-Elf zum Spitzenreiter Eintracht Braunschweig.

Quelle: www.f95.de

Weitere News

21. February 2017 Sport

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Heidenheim

Dieses Wochenende steht in Düsseldorf ganz im Zeichen des Karnevals. Die Fortuna möchte am Karnevalssamstag ihren Fans einen weiteren Grund zum Feiern liefern. Im Heimspiel empfangen die Rot-Weißen mit dem 1. FC Heidenheim den Tabellenfünften im Unterhaus, der durchaus noch im Rennen um die Aufstiegsplätze zur Bundesliga ist.

Mehr
27. January 2017 Sport

Fortuna Düsseldorf - SV Sandhausen 0:3

Die Fortuna musste im ersten Spiel des neuen Kalenderjahres eine 0:3-Heimniederlage gegen den SV Sandhausen hinnehmen. Nach einer Viertelstunde geriet die Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel durch Lucas Höler in Rückstand, nach der Pause erhöhten Thomas Pledl und Tim Knipping.

Mehr
14. January 2017 Sport

FC Bayern München gewinnt den Telekom Cup 2017

Die Fortuna konnte beim diesjährigen Telekom Cup vor 41.244 Zuschauer gegen zwei Champions-League-Teilnehmer begeistern. Nachdem die Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel gegen den Deutschen Rekordmeister FC Bayern München in 45 Minuten ohne Gegentreffer blieb und erst im Elfmeterschießen bezwungen wurde, besiegte sie im Spiel um Platz drei Borussia Mönchengladbach verdient mit 2:0. Im Endspiel setzte sich der FC Bayern gegen den FSV Mainz 05 mit 2:1 durch.

Mehr
04. January 2017 Sport

Das Sportjahr 2017 wird ein ganz besonderes

Leichtathletik, Judo, Triathlon, Tischtennis und Radsport sind die Highlights im Sportjahr 2017. Los geht es mit dem PSD Bank Meeting am 1. Februar. Der Judo Grand Prix folgt vom 24. bis 26. Februar. Die Triathlon Europameisterschaft über die Sprintdistanz findet am 24. und 25. Juni statt. Wenige Tage später geht es weiter mit der Tischtennis Weltmeisterschaft. Vom 29. Mai bis 5. Juni werden Gold, Silber und Bronze vergeben. Vom 29. Juni bis 2. Juli steht Düsseldorf ganz im Zeichen des Radsports. Dann steht der Grand Départ der Tour de France an.

Mehr