Menu
01. Oktober 2016 Sport

Fortuna Düsseldorf - Karlsruher SC 1:1

Die Fortuna und der Karlsruher SC trennten sich am Samstagnachmittag 1:1 (1:0). Die Führung durch Rouwen Hennings konnten die Badener kurz nach der Pause ausgleichen.

Cheftrainer Friedhelm Funkel nahm in der Startformation einen Wechsel vor: Auf der linken Offensivseite gab er Arianit Ferati erstmals von Beginn an die Chance, sich zu zeigen. Ansonsten vertraute der Coach der ersten Elf aus dem guten Auswärtsauftritt bei Spitzenreiter Eintracht Braunschweig.

Und der Neue in der Startelf war auch direkt an der ersten gefährlichen Situation beteiligt, als er nach feinem Zusammenspiel mit Marcel Sobottka zum Abschluss kam, aber abgeblockt wurde (2.). Die Rot-Weißen hatten das Heft von Beginn an in der Hand: An einer Hereingabe von Ihlas Bebou rauschte Sobottka in der Mitte vorbei – kommt er an den Ball, wäre dies das 1:0 gewesen (7.). Fünf Minuten später bekam auch Michael Rensing im Fortuna-Tor zum ersten Mal etwas zu tun: Mit einer fantastischen Flugeinlage lenkte er nach einer Freistoßflanke einen Kopfball von Bjarne Thoelke mit den Fingerspitzen an den Pfosten. Auf diesen Weckruf hatten die Hausherren wieder die prompte Antwort, erneut probierte es Sobottka, doch KSC-Keeper Rene Vollath konnte den Distanzschuss mit Mühe abwehren (14.). In der starken Anfangsphase fehlte nur der Treffer. Der emsige Bebou kam diesmal im Fünfmeterraum selbst zum Abschluss, aber auch er wurde im letzten Moment abgeblockt (18.). Dann mussten die Fortuna-Anhänger den Atem anhalten, als Erwin Hoffer nach einem Abwehrfehler alleine auf Rensing zulief, aber im Eins-gegen-Eins mit dem F95-Schlussmann den Kürzeren zog (26.).

Dann endlich die Führung für die Rot-Weißen: Rouwen Hennings schnappte sich nach einer Unaufmerksamkeit der Karlsruher Hintermannschaft das Leder und fackelte nicht lange – keine Chance für Vollath im KSC-Kasten (37.). Das war gleichzeitig der Schlusspunkt, sodass es beim Stand von 1:0 in die Kabinen ging.

Kurz nach der Pause machte der Ausgleich die Arbeit der ersten 45 Minuten zunichte: Nach einer Ecke konnte Florian Kamberi unbedrängt zum Ausgleich einschieben (47.). Die Fortuna brauchte ein paar Minuten, legte dann aber wieder den Vorwärtsgang ein. Bebou auf Hennings, der das Leder auf den gegnerischen Kasten jagen wollte, aber einmal mehr war ein Karlsruher Abwehrbein dazwischen (56.). Nach einer guten Stunde brachte Funkel Axel Ballinghausen für Ferati. Wenige Augenblicke später zeigte sich der Publikumsliebling zum ersten Mal, als er Hennings in Szene setzen, dieser aber im Strafraum nicht zum Abschluss kam (65.). Eine Viertelstunde vor dem Ende eine erfreuliche Nachricht: Özkan Yildirim gab nach überstandener Verletzung sein Debüt in der heimischen ESPRIT arena. Kurz vor Schluss waren die Gäste dem Siegtreffer noch einmal verdammt nahe, aber Rensing konnte einen Schuss von Grischa Prömel mit einer sensationellen Tat abwehren (89.). Am Ende blieb es somit beim Remis.

Somit musste sich die Fortuna kurz vor der Länderspielpause mit einem Zähler begnügen, obwohl sie gerade im ersten Durchgang das Spiel klar im Griff hatte. Auf den Ausgleich kurz nach dem Wechsel fanden die Rot-Weißen nicht mehr die passende Antwort.

Quelle: www.f95.de

Weitere News

21. April 2017 Sport

Fortuna Düsseldorf - FC St. Pauli 1:3

Fast 30.000 Zuschauer erlebten ein irres Spiel in der ESPRIT arena. Im zweiten Durchgang erzielten die Rot-Weißen in Unterzahl - Adam Bodzek sah Gelb-Rot - das 1:0 durch Andre Hoffmann. Nach dem Ausgleich durch Philipp Ziereis musste Andre Hoffmann wegen einer Notbremse und folgender Roter Karte das Feld verlassen. Den Freistoß verwandelte Christopher Buchtmann direkt zum 1:2. Kaum zu glauben, aber es kam noch schlimmer: Den fälligen Freistoß verwandelte Christopher Buchtmann direkt (83.). In der Nachspielzeit besorgte Bouhaddouz den Endstand 1:3.

Mehr
12. April 2017 Aus dem Unternehmen

Düsseldorf Congress Sport & Event zieht Bilanz

Düsseldorf Congress Sport & Event blickt auf ein erfolgreiches Geschäfts- und Veranstaltungsjahr 2016 zurück und erzielt den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte. Das Unternehmen verzeichnet 2016 insgesamt 3.695 Veranstaltungen. Darunter fallen 86 Kongresse sowie Firmenveranstaltungen mit 1.000 oder mehr Teilnehmern, 100 Konzerte und Shows und 61 Sportveranstaltungen. DCSE zählt für das vergangene Jahr 2.266.499 Besucher.

Mehr
09. April 2017 Sport

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Union Berlin 2:2

Die Fortuna hat im Heimspiel gegen Union Berlin in der Schlussminute einen verdienten Punktgewinn geholt. Nach der Niederlage in Bielefeld veränderte Cheftrainer Friedhelm Funkel seine Startformation auf drei Positionen: Oliver Fink kehrte nach Gelbsperre zurück und ersetzte den verletzten Emmanuel Iyoha, Christian Gartner kam für den gelb-rot-gesperrten Marcel Sobottka in die erste Elf und Andre Hoffmann gab sein Debüt von Beginn an – für ihn blieb Alexander Madlung auf der Ersatzbank.

Mehr
29. März 2017 Sport

Fortuna Düsseldorf - TSV 1860 München 0:1

Die Fortuna musste am Freitagabend im Heimspiel gegen den TSV 1860 München eine 0:1-Niederlage hinnehmen. Zehn Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, als die Münchner in Führung gingen. Nach einer Freistoßflanke von Ex-Fortune Michael Liendl stand Stefan Aigner allein im Strafraum und erzielte das Tor.

Mehr