Menu
01. Oktober 2016 Sport

Fortuna Düsseldorf - Karlsruher SC 1:1

Die Fortuna und der Karlsruher SC trennten sich am Samstagnachmittag 1:1 (1:0). Die Führung durch Rouwen Hennings konnten die Badener kurz nach der Pause ausgleichen.

Cheftrainer Friedhelm Funkel nahm in der Startformation einen Wechsel vor: Auf der linken Offensivseite gab er Arianit Ferati erstmals von Beginn an die Chance, sich zu zeigen. Ansonsten vertraute der Coach der ersten Elf aus dem guten Auswärtsauftritt bei Spitzenreiter Eintracht Braunschweig.

Und der Neue in der Startelf war auch direkt an der ersten gefährlichen Situation beteiligt, als er nach feinem Zusammenspiel mit Marcel Sobottka zum Abschluss kam, aber abgeblockt wurde (2.). Die Rot-Weißen hatten das Heft von Beginn an in der Hand: An einer Hereingabe von Ihlas Bebou rauschte Sobottka in der Mitte vorbei – kommt er an den Ball, wäre dies das 1:0 gewesen (7.). Fünf Minuten später bekam auch Michael Rensing im Fortuna-Tor zum ersten Mal etwas zu tun: Mit einer fantastischen Flugeinlage lenkte er nach einer Freistoßflanke einen Kopfball von Bjarne Thoelke mit den Fingerspitzen an den Pfosten. Auf diesen Weckruf hatten die Hausherren wieder die prompte Antwort, erneut probierte es Sobottka, doch KSC-Keeper Rene Vollath konnte den Distanzschuss mit Mühe abwehren (14.). In der starken Anfangsphase fehlte nur der Treffer. Der emsige Bebou kam diesmal im Fünfmeterraum selbst zum Abschluss, aber auch er wurde im letzten Moment abgeblockt (18.). Dann mussten die Fortuna-Anhänger den Atem anhalten, als Erwin Hoffer nach einem Abwehrfehler alleine auf Rensing zulief, aber im Eins-gegen-Eins mit dem F95-Schlussmann den Kürzeren zog (26.).

Dann endlich die Führung für die Rot-Weißen: Rouwen Hennings schnappte sich nach einer Unaufmerksamkeit der Karlsruher Hintermannschaft das Leder und fackelte nicht lange – keine Chance für Vollath im KSC-Kasten (37.). Das war gleichzeitig der Schlusspunkt, sodass es beim Stand von 1:0 in die Kabinen ging.

Kurz nach der Pause machte der Ausgleich die Arbeit der ersten 45 Minuten zunichte: Nach einer Ecke konnte Florian Kamberi unbedrängt zum Ausgleich einschieben (47.). Die Fortuna brauchte ein paar Minuten, legte dann aber wieder den Vorwärtsgang ein. Bebou auf Hennings, der das Leder auf den gegnerischen Kasten jagen wollte, aber einmal mehr war ein Karlsruher Abwehrbein dazwischen (56.). Nach einer guten Stunde brachte Funkel Axel Ballinghausen für Ferati. Wenige Augenblicke später zeigte sich der Publikumsliebling zum ersten Mal, als er Hennings in Szene setzen, dieser aber im Strafraum nicht zum Abschluss kam (65.). Eine Viertelstunde vor dem Ende eine erfreuliche Nachricht: Özkan Yildirim gab nach überstandener Verletzung sein Debüt in der heimischen ESPRIT arena. Kurz vor Schluss waren die Gäste dem Siegtreffer noch einmal verdammt nahe, aber Rensing konnte einen Schuss von Grischa Prömel mit einer sensationellen Tat abwehren (89.). Am Ende blieb es somit beim Remis.

Somit musste sich die Fortuna kurz vor der Länderspielpause mit einem Zähler begnügen, obwohl sie gerade im ersten Durchgang das Spiel klar im Griff hatte. Auf den Ausgleich kurz nach dem Wechsel fanden die Rot-Weißen nicht mehr die passende Antwort.

Quelle: www.f95.de

Weitere News

07. Dezember 2016 Sport

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Nürnberg 0:2

Während die Fortuna in der letzten Woche noch "vom Glück geküsst" (O-Ton Axel Bellinghausen) wurde, bekam sie im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg die ungerechte Seite des Fußballs zu spüren. Die Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel zeigte eine ansprechende Leistung, betrieb viel Aufwand, wurde aber für das eigene Auslassen der Torchancen eiskalt bestraft - Endstand: 0:2!

Mehr
25. November 2016 Sport

Fortuna Düsseldorf - Hannover 96 2:2

Die Fortuna hat dem Aufstiegsfavoriten Hannover 96 einen Zähler angetrotzt. Dabei egalisierte die Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel gleich zwei Mal eine Führung der Gäste - Ihlas Bebou und Robin Bormuth trafen für die Rot-Weißen.

Mehr
18. November 2016 Sport

Telekom Cup findet in der ESPRIT arena statt

Fortuna Düsseldorf nimmt im Rahmen der Winter-Vorbereitung am 14. Januar 2017 am Telekom Cup teil. Erstmals findet das Turnier, das nun schon zum achten Mal ausgetragen wird, in der Düsseldorfer ESPRIT arena statt. Nach dem Eröffnungsspiel zwischen der Fortuna und dem FC Bayern München um 15:00 Uhr treffen um 16:15 Uhr im zweiten Halbfinale die beiden weiteren Teilnehmer Borussia Mönchengladbach und der FSV Mainz 05 aufeinander.

Mehr
15. November 2016 Konzerte & Shows

Robbie Williams kommt in die ESPRIT arena

Im Rahmen seiner großen Deutschlandtournee im Sommer 2017 tritt Robbie Williams am 28. Juni 2017 in der ESPRIT arena in Düsseldorf auf. Special Guest wird Erasure sein. „Das sind fantastische Neuigkeiten für uns und das Düsseldorfer Publikum. Der Musiker, Entertainer und Superstar Robbie Williams bleibt dieser Stadt und seinen Fans hier treu. Wir freuen uns, dass er sich nach dem ISS DOME 2014 jetzt für die ESPRIT arena entschieden hat. Das wird garantiert ein toller Abend“, so Manfred Kirschenstein, Prokurist bei Düsseldorf Congress Sport & Event.

Mehr