Menu
Partner
11. September 2016 Sport

Fortuna Düsseldorf - SpVgg Greuther Fürth 1:1

Die Fortuna bleibt in dieser Saison ungeschlagen! Gegen die SpVgg Greuther Fürth gab es am Samstagmittag ein 1:1 (0:1). Die Franken waren im ersten Durchgang durch Khaled Narey in Führung gegangen, Oliver Fink glich für die Rot-Weißen zwölf Minuten vor dem Ende aus.

In dieser Woche gab es mit Blick auf die Startaufstellung für das Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth eine gute Nachricht: Alexander Madlung hatte seine Rückenprobleme überstanden und konnte wieder in der Innenverteidigung auflaufen, sodass er seinen Platz neben Kevin Akpoguma einnahm. Ansonsten blieb die erste Elf identisch zum Punktgewinn in Kaiserslautern.

Die Anfangsphase ging klar an die Rot-Weißen, jedoch zunächst ohne zwingend zu werden, da der letzte Pass oder die Hereingabe nicht den gesuchten Abnehmer fanden. Auf der anderen Seite ließ zunächst Robert Zulj bei einem direkten Freistoß einen Warnschuss los, den Michael Rensing noch abwehren konnte (20.). Gegen einen Versuch aus der Distanz von Rechtsverteidiger Khaled Narey war der Fortuna-Keeper jedoch machtlos (23.). Die Hausherren waren um eine schnelle Antwort bemüht, doch ein Kopfball von Madlung wurde noch entscheidend abgefälscht, sodass es nur Ecke gab – diese brachte nichts ein (25.). Auch ein Seitfallzieher von Adam Bodzek nach einer Ecke (29.) und ein Fernschuss von Axel Bellinghausen (30.) führten nicht zum Erfolg. Allerdings mussten die Rot-Weißen weiterhin höllisch aufpassen: Wieder probierte es Zulj aus der Distanz, aber Rensing war zur Stelle (31.).

In der letzten Viertelstunde war die Fortuna weiter bemüht, noch vor der Pause den Ausgleich zu erzielen. Das gelang jedoch nicht mehr, sodass es mit einem knappen 0:1-Rückstand in die Kabinen ging. Auch in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs hatten die Rot-Weißen wieder Probleme, zu Tormöglichkeiten zu kommen. Das spürte auch Coach Funkel, der mit Arianit Ferati nicht nur eine frische Offensivkraft brachte, sondern ihm damit auch zu seinem Pflichtspieldebüt für die Fortuna verhalf (57.). Bis zur 70. Minuten mussten die unermüdlich anfeuernden Fortuna-Anhänger warten, ehe es den ersten Abschluss gab, doch Fink traf nach Flanke des eingewechselten Jerome Kiesewetter den Ball nicht voll. Stattdessen wurde es wieder auf der anderen Seite brenzlig: Wieder tauchte Zulj im Strafraum auf, konnte aber von zwei Fortunen zu bedrängt werden, dass Rensing den Ball abwehren konnte (73.).

Dann der erste richtig gute Angriff der Fortuna und dieser führte direkt zum Erfolg: Der Ball wurde tief auf Rouwen Hennings gespielt, der setzte sich glänzend durch und bediente Kapitän Fink, der nur noch ins leere Tor zu schieben brauchte - 1:1 (78.). Danach war die Fortuna die Mannschaft, die den Sieg wollte. Doch es blieb beim Remis, mit dem beide Teams leben konnten.

Quelle: www.f95.de

Weitere News

05. January 2018 Konzerte & Shows

Bruno Mars abgesagt

Bruno Mars wird im Frühsommer nicht in Düsseldorf auftreten. Der ursprüngliche Tourneeplan konnte aus logistischen Gründen nicht aufrecht erhalten werden.

Mehr
03. January 2018 Aus dem Unternehmen

Jetzt bewerben! Stipendium für Weiterbildung am Arena Campus zu vergeben

Am 27. April 2018 startet am Arena Campus in der ESPRIT arena der neue Jahrgang in die staatlich und international anerkannten Weiterbildungen „Fußball Manager“ und „Sportbusiness Manager“. Dafür vergibt der „kicker“ ein Stipendium im Wert von 4.900 Euro – jetzt bewerben!

Mehr
28. December 2017 Konzerte & Shows

Ehrlich Brothers feiern große Jubiläumsshow 2019 in der ESPRIT arena

Die Weltrekordmagier feiern das Finale ihrer Erfolgstournee FASZINATION mit einer gigantischen Jubiläumsshow in der ESPRIT arena. Am 15. Juni 2019 treten die Ehrlich Brothers als einzige Zauberkünstler weltweit damit zum zweiten Mal mit einer eigenen Show in einem Stadion auf. Sichern Sie sich schon jetzt Ihre Tickets für das magische Tour-Finale!

Mehr
12. December 2017 Sport

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Nürnberg 0:2

Die Fortuna hat am Montagabend das Heimspiel gegen den 1.FC Nürnberg mit 0:2 verloren. Dabei mussten sich die Rot-Weißen vor allem darüber ärgern, dass sie sich für eine starke erste Halbzeit nicht belohnen konnten. Stattdessen trafen nach dem Wechsel Tobias Werner und Georg Margreitter für den "Club".

Mehr